Sabrina Steiner

Hinter jedem Verlust steckt eine Chance

Durch den Verlust Deiner Mutter kann sich ploetzlich alles anders anfuehlen.

Einerseits stellen sich Dir viele Fragen, andererseits zweifelst Du Antworten an.

Gerne begleite ich Dich auf dem Weg in Dein bewusstes Leben und zeige Dir neue Chancen auf.

Das Wechselbad der Gefühle nach einem schweren Verlust, kenne ich persönlich durch zahlreiche eigene Prozesse, Zeiten des Übergangs und Neuanfänge.

Nach dem Verlust meiner Mutter war ich beispielsweise komplett orientierungslos, wie meine Zukunft aussieht.


Nebst dem starken Schmerz der Trauer, begann ich langsam zu realisieren, dass ich aufgrund der biologischen Logik bereits die Nächste bin. Aus einem vagen Wissen wurde Gewissheit: Ich würde ebenfalls einmal sterben. Diese Erkenntnis hat mich zutiefst verunsichert. 

Vielleicht geht es Dir ähnlich? Denn Trauer hat viele Gesichter und unterschiedliche Facetten. Meine Suche nach Antworten warf phasenweise noch mehr Fragen auf. Einige konnte ich für mich bereits sehr klar beantworten und ich teile meine Erfahrunge gerne mit Dir. Nimm Dir daraus einfach die Impulse, welche sich für Dich wichtig und richtig anfühlen. Meine durchlebten Täler können Dir helfen, schneller und einfacher Deine eigene persönliche Wahrheit zu finden und leben.

Ebenfalls begleite ich Dich dabei, einen individuellen Umgang mit Deiner Endlichkeit zu finden.

Kurz nach einem Verlust kann sich Dein Leben neu und unbekannt anfühlen. Deshalb freue ich mich, wenn Du Deine Fragen mit mir teilst. Gemeinsam bringen wir viel einfacher Licht und Klarheit in Dein Leben. Damit sich der Schleier heben kann und Du wieder die Chancen entdecken kannst. 

 

Was bewegt mich dazu, durch meine Arbeit täglich im Kontakt mit dem Tod zu sein?

Das Leben lernte mich bereits früh, mit Verlusten umzugehen. Als ich 2015 jedoch innert weniger Wochen damit konfrontiert war, meine Mutter, meinen Arbeitsplatz sowie meinen Grossvater zu verlieren, sah ich nur eine Chance, da heil herauszukommen: Die intensive Auseinandersetzung mit der Endlichkeit anzunehmen.

Ein Jahr darauf erlebte mein Schwiegervater seine letzten Wochen, Tage und Stunden. Diese intensive Zeit bewog mich dazu, ein Fernstudium als Trauerbegleiterin zu starten. Bereits in meinen Ausbildungen als Pharma-Assistentin und Bachblütenberaterin, durfte ich Menschen durch intensive Lebensphasen begleiten. Nun war es an der Zeit, einen Schritt weiter zu gehen und tiefer in die Themen Tod, Trauer und Sterben einzutauchen.

Denn auch in mir löste das Sterben und der Tod grosse Unsicherheiten und Lebensfragen aus. Dieses grosse gesellschaftliche Tabu türmte sich vor mir auf wie eine grosse unüberwindbare Mauer. Was dahinter zum Vorschein kam, war jedoch durch diese Entmystifiezierung weder bedrohlich noch blockierend. Das befristete Leben schenkt uns viele Chancen. Durch diese Erkenntnis setzten sich bei mir neue Energien frei. Diese möchte ich unbedingt nutzen, daher setze ich mich für einen offeneren Umgang mit dem Tod ein. Meine persönliche Wahrheit spreche ich aus und teile sie mit anderen.

Gefühle sind so wertvoll, wieso sollten wir sie hinter verschlossenen Türen aufbewahren?

 

Was ich Dir an dieser Stelle garantieren kann? 

Tatsächlich liebe ich das Leben, geniesse es in vollen Zügen und lache so oft ich kann. Trotz oder gerade wegen der Verluste in meinem bisherigen Leben. Verluste und Neuanfänge gehören für mich inzwischen zum natürlichen Kreislauf dazu. Sie machen mir keinen Spass, nein. Aber ohne sie wäre ich auch nicht wer ich bin. Laut Aussagen meiner Liebsten eine kreative, lebensbejahende, fröhliche, hilfsbereite, tiefgründige, begeisterungsfähige, umtriebige und ehrliche Frau Anfang 30.

 

 

Wobei mir der Umgang mit meinen Verlusten in meinem Leben geholfen hat?

Nach über 30 Lebensjahren stehe ich endlich zu mir und meinen Bedürfnissen. Meine Selbstverantwortung nehme ich aktiv wahr und lebe mein Leben im Wissen um seine End-lichkeit und den grossen Wert dahinter. Dem Geschenk des Lebens bin ich mir in jedem Moment bewusst. Die Kraft meiner Gedanken habe ich zu nutzen gelernt und fühle mich dadurch viel weniger fremdgesteuert als früher. Nur Du persönlich hast nämlich die Entscheidungs-Kraft für den Umgang mit  Verlusten. Dein Einfluss auf Denken und Fühlen steuert Deinen Erfolg und das persönliche Wohlbefinden.

 

In meinem Leben gibt es viele Vorbilder. Zum einen natürlich meine Mutter – mit ihr verbinde ich eine aussergewöhnliche Beziehung, auch wenn sie 2015 starb. Auf unsere Gespräche, ihre mütterlichen Ratschläge und Weltansichten darf ich glücklicherweise jederzeit zurückgreifen und mir damit meine Welt so gestalten, wie sie sich für mich passend anfühlt.

 

Vor längerer Zeit ist mir eine berühmte Persönlichkeit aufgefallen, welche einen bewundernswerten Umgang mit Verlusten lebte: Audrey Hepburn. Ihre Stärke immer wieder aufzustehen und mit grosser Nächstenliebe weiterzumachen, hat mich sehr inspiriert. So sehr, dass ich mir ihr Porträt auf den Arm tätowieren liess, damit ich täglich an diese Werte erinnert werde. Aber das ist eine andere Geschichte… 

Dich mit meinen Worten in Zeiten des Übergangs und Neubeginns nach dem Tod Deiner Mutter zu unterstützen, ist mir eine Herzensangelegenheit. Meine persönlichen Erfahrungen unterstützen mich dabei. Durch viele Berufsjahre in Apotheken, die Weiterbildung zur Bachblütenberaterin vor rund zehn Jahren sowie meine Ausbildung zur Trauerbegleiterin, darf ich auf einen vielfältigen und fundierten Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Gerne beantworte ich Dir Deine offenen Fragen. Lass mich wissen, was Dich beschäftigt. 

Auf unser Kennenlernen freue ich mich sehr. 

Abonniere meine Chancen-Post und profitiere von meinen kostenlosen Impulsen im Umgang mit Verlust, Trauer, Sterben und Tod. 

Möchtest Du mich gerne näher kennenlernen?

Du kannst von mir lesen,
meinen Podcast „Das Leben ist tödlich“ hören
oder
mich in einem Video kennenlernen.

Ebenfalls bin ich als Mentorin bei upspeak für Dich da.

Wenn Du vor Ort mit mir zusammen arbeiten möchtest, geht dies nach Absprache sehr gerne.

Tätig bin ich in der Region Basel / Lörrach, jedoch immer offen für andere Anfragen.