Was wäre, wenn ich jetzt gehe?

Bist Du vorbereitet, wenn alles plötzlich anders ist als heute?

Der Workshop «Was wäre, wenn ich jetzt gehe?» wurde von Sandra Pfisterer entwickelt. Als psychoonkologische Beraterin stellen sich ihr seit vielen Jahren die gleichen organisatorischen Fragen. Aus diesen und den daraus resultierenden Antworten, entwickelte sie den umfangreichen Workshop sowie den dazugehörigen Notfallordner.

Weitere Informationen zu Sandra Pfisterer und ihrer Firma sorgWohl findest Du hier:

Weisst Du, was wäre, wenn ein Notfall eintritt?

Was geregelt sein sollte, wenn Du plötzlich im Spital liegst und Entscheidungen getroffen werden müssen? Oder noch verhängnisvoller: Du verstirbst ganz plötzlich und Deine Familie steht vor einem grossen Fragezeichen.

Im Workshop „Was wäre, wenn ich jetzt gehe?“ sind die psychoonkologische Beraterin Sandra Pfisterer sowie Trauerbegleiterin Sabrina Steiner mit umfassenden Informationen und großer Empathie bei Fragen rund um Vollmachten, Online-Nachlass, Beerdigung und Co. an Deiner Seite.

Dabei geht es nicht um den Tod, sondern um ein entspanntes Leben.

Für die meisten Menschen ist das Thema Tod unangenehm, vor allem wenn es um den eigenen geht. Deshalb ist es verständlich, dass auch um organisatorische Belange in diesem Zusammenhang ein großer Bogen gemacht wird.

Aber ist das auch für alle Familienmitglieder gut?

Sich schon jetzt mit dem Thema zu beschäftigen kann ein Geschenk sein. Ein Geschenk an die Lieben, denen man Entscheidungen und damit Verantwortung, Last und organisatorische Arbeit abnimmt.
Das meiste kann mit einer guten Anleitung vorab geregelt und geordnet werden. Das beschenkt Dich genauso mit Ruhe und Sicherheit wie Deine Lieben.

Ein zusätzlicher Mehrwert der Workshopteilnahme? Dein neues Wissen hilft der kompletten Familie und darf, nein, soll unbedingt weitergegeben werden.

Wenn Du diese Informationen nicht selbst weitergeben möchtest, schulen wir auch Familien & Freunde in kleinem Rahmen. Die privaten Workshops sind ab 5 Personen und im Umkreis von 150 km von einem Workshopleiter buchbar.

Im vierstündigen Workshop werden unter anderem folgende Themen besprochen:

(Keine Rechtsberatung, keine Vertragsabschlüsse. REINE Beratung und Information)

i

Vollmachten, Patientenverfügung, Testament, Organspendeausweis …

i

Versicherungen, Verträge, Abos, Vereine, Konten, Sparbücher …

i

Online-Nachlass, Social Media, Passwörter …

i

Beerdigung und viele Infos rund um dieses Thema …

Das erhältst du:

1 Ordner inklusive Register und Ablagemappe

h

1 Handout zum Workshop

i

1 Anleitung und Checklisten für Zuhause

1 Downloadmöglichkeit (Vollmachten, Kündigungen usw.)

4 wöchige E-Mail-Nachbetreuung

r

1 Erinnerungsmail, nur für Workshopteilnehmer

20 SOS-Karten

Die SOS-Karten sind fixer Bestandteil des Workshops. Doch wie funktionieren sie? Sie enthalten vorgedruckte Zeilen für die Notiz Deiner wichtigsten Informationen. Einmal ausgefüllt, wird sie gemeinsam mit der Krankenversicherungskarte in Geldbeutel oder Handyhülle deponiert. So kann im Fall eines Notfalls direkt auf Deine wichtigsten Informationen und Kontaktangaben zugegriffen werden und es wird im Notfall wertvolle Zeit gespart. Damit sie immer in frischem Zustand griffbereit ist und Du auch Deine Liebsten damit ausstatten kannst, erhältst Du im Workshop jeweils 20 Karten.

Ein Auszug von Themen, die besprochen werden:

  • Was ist eine Patientenverfügung?

  • Was ist eine Vorsorgevollmacht?

  • Wer ist mein Ansprechpartner für sowas?

  • Wie erfährt der Notarzt im Notfall, dass Unterlagen vorliegen?

  • Wo hinterlege ich mein Testament?

  • Kann ich meine Meinung widerrufen? Wie?

  • Was passiert mit meinen Versicherungen und laufenden Verträgen?

  • Wer kündigt meine Verträge und wer räumt meine Wohnung?

  • Wer informiert enge Freunde?

  • Wer kann meinen Facebook Account schliessen und wie?

  • Wo bin ich überall online vertreten?
  • Wie waren meine Passwörter?
  • Wie erfährt jemand im Notfall von Haustieren?
  • Wie möchte ich beerdigt werden?
  • Möchte ich meine Grabrede beeinflussen?
  • Was kostet eine Grabstätte?
  • Welche Möglichkeiten gibt es außer dem Grab?
  • Welche Gänge übernimmt der Bestatter?
  • Was kann ich davon vorher alles fest vereinbaren? Mit wem?
  • und noch einiges mehr…

Tatsächlich sind Themen dabei, welche ungern angesprochen werden.
Wir versprechen Dir jedoch das Gefühl beruhigender Ruhe, wenn diese Themen angesprochen und geklärt sind.

Dein persönlicher Vorteil ist, dass Du mit Deinem Wissen im Anschluss Deine komplette Familie und die besten Freunde unterstützen kannst, diese wichtigsten Dinge ebenfalls „anzupacken“.

In den vier Stunden arbeiten wir mit offenen, informativen Worten. Anschliessend wirst Du vier Wochen durch die Workshopleitung persönlich per Email nachbetreut.

Damit der SOS-Notfallordner nicht nur „ein neuer Ordner im Regal“ wird, sondern seinen Nutzen erfüllt. Er organisiert, erleichtert, räumt auf und spart im Endeffekt sehr viel Geld und Energie ein.

Wie bereits erwähnt, stellt der Workshop keine Rechtsberatung dar. Er ist ausschließlich eine Sammlung an Informationen, welche rechtzeitig angesprochen werden sollten.

Kosten pro Person:

140 € für Workshop inklusive Unterlagen, SOS-Ordner und vierwöchige E-Mail-Betreuung

Online-Angebot

Du möchtest gerne an einem Workshop teilnehmen, aber die vorgeschlagenen Termine passen nicht oder sind zu weit weg?

Dann ist für Dich der Online-Workshop die passende Möglichkeit. Dieser wird von Sandra Pfisterer persönlich geleitet. Der Workshop dauert online ebenfalls vier Stunden und umfasst die gleichen Informationen wie bei einem Präsenzanlass

Das Team von sorgWohl freut sich darauf, Dich kennenzulernen und Dich bei der Auseinandersetzung mit wichtigen Fragen zu begleiten. Falls Unklarheiten oder offene Punkte bestehen, nimm gerne direkt mit uns Kontakt auf.

10 + 13 =