eMagazine über
Leben, Sterben, Tod und den Umgang damit

viaanima 
Es geht um Leben und Tod

 

 

Hallo Sterbliche*r

Gestorben wird seit jeher immer wieder! Wieso müssen also heute noch Betroffene
das ganze Internet durchforsten, um sich zu informieren?

2019 gründete Bo Hauer motiviert durch diese Frage viaanima und gibt dort Sterben, Tod
und Trauer ein gemeinsames digitales Zuhause. Ihr Ziel ist eine neue
Annäherung an den Tod und die Trauer zu etablieren. Eine nachhaltige Veränderung
ist für sie nur möglich, wenn Erfahrungen geteilt werden. Die warme Resonanz der
Menschen gibt ihr bisher recht.

 

Mit dem Verzeichnis-Portal und dem eMagazin bietet Bo Hauer der Gesellschaft transparenten Zugang zu gut recherchierten Informationen über
wertvolle Projekte, Unternehmen und Konzepte im Namen des Todes. Besonders
wichtig ist ihr die Vorstellung der Menschen, welche im Bereich dieser uns alle betreffenden, unausweichlichen Erfahrung tätig sind.

 

Wie stellt sich das Magazin zusammen?

Das eMagazin ist kostenfrei und erscheint alle zwei Monate. Nebst Austausch bietet viaMag eine breite Palette an Informationen zu relevanten Themen.

Mit großer Perspektiv- und Formatvielfalt über die andere Seite wird keine Nische vergessen. Nebst Wissenstransfer ist dem Magazin wichtig, zu inspirieren.

Deshalb erhält die Frage “Was ist dies- und was jenseits?” ebenso Raum wie wertvolle Erfahrungsdossiers, Poesie, Literatur oder vielfältige Kolumnen.

Zur Abrundung bietet viaanima das erste freie sowie branchenübergreifende
Verzeichnis rund um Sterben, Tod und Trauer im deutschsprachigen Raum. Bei der
Eintragung gibt es keine Einschränkungen, was bedeutet es dürfen sich alle
Angebote eintragen.

Es gilt die Devise: Was hilft, hat recht.

Denn Trauer kennt keine einzige wahre Antwort. Deshalb bekommen bei viaanima nebst bekannten auch auf
den ersten Blick unkonventionelle Angebote ihre Sichtbarkeit. Vom Seelenbegleiter
mit Energiearbeit über den Psychologen, der Doula bis zur Trauerfloristik und mehr wird alles transparent publiziert.

Damit ermöglicht es Betroffenen endlich via zentralem, unabhängigen Portal direkt und einfach mit Expert*innen in Kontakt zu treten. 

viaanima Das Magazin

Leben ist tödlich – Persönlicher Blog 

Meine laute Stimme setze ich zum Wohle meiner ehemaligen leidgeplagten Arbeitskollegen nun für die Endlichkeit ein. Damit verleihe ich auf verschiedene Arten der Endlichkeit klare Worte und direkte wie indirekte Unterstützung. Auf meinem Blog schreibe ich sehr persönlich über meine Erfahrungen, Gedanken und Gefühle rund um Trauer, Tod, Verlust und Sterben und stelle spannende Menschen mit ihren inspirierenden Geschichten vor.

Als Chancendenkerin und Lebenskünstlerin ist mir bewusstes Leben wichtig. Seit ich mich mit Anfang und Ende von allem auseinandersetze, fällt mir das selbst so viel leichter, dass ich diese Erfahrungen gerne teilen möchte.  

Darum begleite ich dich mit Text und Ton beim Finden deines eigenen Umgangs mit der Endlichkeit.